Regionale Unterschiede

Ich bin in Dortmund.

In der Fußgängerzoge kommt mir ein Mann auf dem Fahrrad entgegen.
Ein gutaussehender Mann. Dunkle Augen. Dunkle Haare.

Er schaut mich an. Ich schau zurück.
Wir blicken uns kurz an.

Er fährt an mir vorbei.
Und brüllt mir „Du verdammte Schlampe“ hinterher.

Aber auch das ist bestimmt nur nett gemeint.
Und gilt als Kompliment. In Dortmund.

Advertisements

16 Gedanken zu “Regionale Unterschiede

  1. Aber echt mal, ist das nicht so typisch assi??? Bei mir fallen solche leute unter „psychopath“. Habe mich heute wieder tierisch über die normen und werte in unserer kranken gesellschaft aufgeregt und die leute, die kranke verurteilen und zum stillsein nötigen, weil sie sich über ihre erkrankung ( herzinsuffizienz schon beispiel,- son bischen herzstolpern und atemnot sind doch nix schlimmes, anderen gehts viel schlimmer…bla…- mitteilen wollen. DOCH genau diese sind es, die am lautesten schreien und um mitleid wimmeln, fällt ihnen mal nen toilettenpapier auf den fuss…ich hasse diese menschen, gehts euch euch so…grrrr… genauso krankes verhalten…

    Gefällt mir

    1. Sehr sympathisch, dass Du Dich auch so wunderbar aufregen kannst. 🙂
      Was mich an dem Vorfall wirklich gestört hat, sind die von dem Typ verkörperten, bei ihm wohl auch kulturell geprägten Geschlechterrollen. Mann darf Frau anstarren, aber nicht umgekehrt. Da könnte ich im Kreis kotzen. Sorry.

      Gefällt 3 Personen

  2. Manche Situationen lassen sich nur adäquat mit einem „Hä?“ beschreiben. Ein „Du verdammte Schlampe“ aus keinem Anlass gehört definitiv in diese Kategorie. Oder hast du vergessen zu erwähnen, dass du ihm einen Stock in die Speichen geschmissen hast? 😀

    Deine Idee aus einem vorigen Post sowas japanisch zu interpretieren, gefällt mir. Ich versuch’s mal:

    Der gute Mann hat dich schlichtweg verwechselt. Im flüchtigen Vorbeifahren auf dem Rad hielt er dich für seine überaus attraktive Ex-Freundin. Da du so gut aussiehst, fühlte er sich als Verlierer der Trennung. Deshalb er nur noch die Möglichkeit gesehen, dich zu beschimpfen. So muss es gewesen sein.

    Gefällt 2 Personen

    1. Hier ein anderer Versuch, wie ein Japaner in derselben situation gedacht haette:
      Die Japanerin hoert „du verdammte Schlampe“ und denkt innerhalb oben beschriebenen kontextes:
      A) „guten tag hubsche dame“
      b) „Willkommen in Dortmund“
      C) „Dortmund wird fussball Meister“

      Ich tippe auf a) und deshalb wundere dich nich Nina, wenn dich morgen wieder in Dortmund eine Japanerin freundlich laechelnd mit „du verdammte Schlampe“ begruesst.

      By the way, vielleicht hat auch der Mann mit den dunklen schoenen Augen auch nur dich gruessen wollen 😉

      Fuer alle die es noch interessiert „du verdammter kerl“ heisst auf japanisch, oder so aehnlich:

      【この罰当りめが。】
      このばちあたりめが。
      Kono bachiatarime ga.

      Falls ihr mal auf die Idee kommt in Japan gut aussehende Fahrradfahrer zu gruessen!

      Du verdammte schlampe“ gibt es uebrigens nicht! 🙂

      Danke 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Oh nina, meinst du, es geht nur borderlinern so, dass sie sich aufregen, ich bin jung dolle krank geworden, das geht sicher vielen so, aber nicht allen. Die reaktionen darauf waren ein festhalten an normen. Der unterschied zu diesen leuten und mir ist ein grosser, ich verurteile andere kranke nicht, ich fühle mit und bin mit ihnen. Zum thema kulturelle unterschiede, ich glaube, es ist wahr, dass sie tatsächlich andere werte haben als wir in unserem gesellschaftlichen system, aber nur oberflächlich. Habe auch schon deutsche erlebt, die keinen deut besser waren. DAS macht mich wütend und traurig, trotzdem steht man auch als erwachsener da und weiss sich nicht recht zu schützen, wie soll man mit solche verdrehten wertesystemen umgehen, die wirklich krank und wahnhaft sind?… GAR nicht…man kann nur glück haben, nicht mal ein messer im rücken zu haben, weil man nett war…gruselig.

    Gefällt mir

  4. Die Frage ist doch, wie reagiert man. Bis vor drei Jahren, der Zeit vor meiner neuen Diagnose Borderline und etlichen Klinikaufenthalten, hätte ich wohl mit dem Kopf geschüttelt und den Typen ausgelacht. Nun, da ich ja eh als sozial inkomprtenter Borderliner gelte und man mir beigebracht hat meine Gefühle zu zeigen, würde ich ihm wahrscheinlich so etwas wie „diese Schlampe Haut dir gleich Ihre Schlampenpumps in die Fresse“ hinterherbrüllen. Um ehrlich zu sein, mag ich solche Leute, bei denen man sich mal rauslassen kann, ohne dass es einem krumme nimmt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s