Konsumkritik

Ich habe mir Tee gekauft. Irgendetwas muss man schließlich trinken. Zumal wenn die bevorzugten Getränke alkoholischer Natur verwehrt sind. Also habe ich mir Tee gekauft. Aber nein, man kann nicht einfach Tee kaufen. Man kauft eine Lebensphilosophie gleich mit dazu. Und das Versprechen von Seelenheil und Glückseligkeit.

„Dieser Tee schenkt Inspiration mit jeder Tasse. (…) die unerträgliche Leichtigkeit des Seins genießen. Die subtile Botschaft dieses Tees ist: Botin der Liebe. Verschließe niemals Dein Herz.“

Ist klar. Das ist nicht nur anmaßend. Die Lücke zwischen Versprechen und Realität ist derartig groß, dass sich die Hersteller wahrscheinlich nicht mal dafür schämen. Zudem gibt’s auf jedem Teebeutel eine Weisheit mit dazu. Meiner sagt mir: „Du bist unbegrenzt.“ Volltreffer. Auch noch den Borderline-Teebeutel erwischt.

Sicher, wir haben da ein kleines Abgrenzungsproblem. Meine Grenzen und die meiner Mitmenschen zu respektieren, ist eine tägliche Herausforderung. Aber das muss ich mir nicht von meinem Teebeutel sagen lassen. Wenn ich will, dass mein Essen mit mir spricht, kaufe ich mir einen Glückskeks. Da weiß ich, was ich habe.

Aber insofern hat der Hersteller Recht. Dieses Produkt macht die Leichtigkeit des Seins tatsächlich ein Stück weit unerträglicher. Dann kann ich mich auch entspannt zurück lehnen. Und auf die Botin der Liebe warten. Mein Herz ist offen. Wie immer viel zu weit.

Advertisements

7 Gedanken zu “Konsumkritik

  1. Borderline-Tee! Ich lache Tränen, wie geil ist das denn ^^

    Ja, na dann lobe ich mir doch eher die Versprechungen und „Philosophien“ meiner Lieblingsgetränke „Sex on the Beach“ und „Singapore Sling“. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Danke sehr☺du hast mir heute das erste echte Lächeln aufs Gesicht gezaubert . Dein Blog ist ein Highlight für mich jeden Tag ! Schön das es dich gibt und das du das so toll machst ! Grosses Kompliment. 👏

    Gefällt 1 Person

  3. Hihi, ja, das mit den heilversprechen sehe ich ähnlich, aber ich habe seit meiner krankheit meine intuition enorm entwickelt und werde für meine oft ehrlichen und knallharten worte beschimpft. Jetzt weiss ich, die wahrheit hört niemand gerne. Sei dankbar für den hinweiss, dass du grenzenlos bist, es ist nicht nur ein fluch. Die anderen haben aber auch angst davor. Angst vor deinen talenten, deiner logik gepaart mit emotionaler hochintelligenz. Ich sehe solche kleinen hinweise als zeichen, schmunzel mir jedesmal was in den bart…;-)

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Nina,

    ich bin nur zufällig auf deinen Blogg gestoßen und finde ihn sehr interessant. Um es mal ganz kurz und schmerzlos zu machen.. ich erkenne mich sehr darin wieder und müsste mir dementsprechend auch den Stempel ‚Borderliner‘ geben 😉 Aber ich versuche mich mit diesen ganzen Emotionen in eine positivere Richtung zu lenken und es mehr als Gabe als als Fluch zu sehen :). Vielleicht hast du ja mal Lust dich mit mir auszutauschen, würde mich freuen, liebe Grüße Anne

    Gefällt mir

  5. Hi Nina, man hat mir vor kurzem auch den „Borderline“ Stempel verpasst. Ich denke es steht quer ueber meine Stirn geschrieben. Ich finde es so erschreckend wieviel von dem was du schreibst auch in mir so vor geht. Bin uebrigens auch promovierte Wissenschaftlerin – waere interessant zu wissen wie hoch der Prozentsatz in unserer kleinen Subkultur ist;-)
    Ansonsten stecke ich gerade im Chaos. Vom Psychologen den Stempel bekommen und jedes weitere Gespraech abgebrochen. Therapie dann auch abgebrochen und danach um weitere Sitzungen quasi gefleht. Heute Mittag 2. Assessment Gespraech ob ich mich fuer eine klinische Borderline-Studie eignen wuerde.
    Ich steck da gerade ganz tief drin. Danke fuer deine Worte. -t

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s